Ilka Bruse zu Gast im Museum of Arts and Design in New York

Was für eine Einladung –

zur LOOT im MAD in New York meinen Schmuck auszustellen.

MAD New York

Kuratiert von Bryna Pomp .

Bryna Pomp mit Schmuck von Ilka Bruse

Sie ist Ansprechpartnerin und großartige Hilfe während der gesamten Vorbereitungszeit und der Ausstellung selber.

Stolz und Freude – und dann die Arbeit.

Schmucktransport und Zoll, intensive Reise- und Ausstellungsvorbereitungen.

60 Stücke wollen gebaut werden.

4 Wochen vor Ausstellungsbeginn geht der Schmuck auf die Reise nach New York –

alles kommt heil an, der erste große Schritt ist getan.

Auch meine Anreise klappt wunderbar.

Ilka Bruse im MAD

3 Tage vor Ausstellungsbeginn Zeit in die Stadt einzutauchen – Atmosphäre erlaufen.

Ich werde aufgenommen, unaufgeregt und selbstverständlich Teil dieses Ortes zu sein.

Am vierten Tag Aufbau. Die Vitrinen stehen bereit , ein unglaublich hilfsbereites Mitarbeiterteam des Museum ebenfalls.

Zum Abschluss des Tages ein Empfang.

Michelle Cohen, Förderin des Museums, läd alle Aussteller in ihr beeindruckendes Stadthaus direkt am Central Park ein.

Am kommenden Tag Eröffnung.

Das Museum voller Fotografen und illustrer Gäste.

Ausstellungseröffnung
Foto: J. Bascom

Die Besucherinnen und Besucher auch an allen weiteren Ausstellungstagen – ein Fest für die Augen.

So schillernd bunt und mit so großer Lust am Schmücken.

Foto: J. Bascom

Foto: J. Bascom

Bryna Pomp mit Stilikone Iris Apfel
Foto: J. Bascom

Foto: J. Bascom

Zeit zum Austausch mit den Kollegen gibt es beim gemeinsamen Lunch.

So schillernd bunt und mit so großer Lust am Schmücken.

Eingeladen vom Museum  in die  Mitarbeiterküche  hoch über dem Central Park,

gibt es wunderbar Gelegenheit, miteinander in´s Gespräch zu kommen.

50 Aussteller aus über 20 Ländern – mit so unterschiedlichen Arbeiten und Materialien.

Eine inspirierende Zeit dort.

Was ich mit nach Hause nehme –

größer zu denken,

Spaß am Ausdruck, den ich mit meiner Arbeit erfinden kann

und ruhig auch mal  Lust an der Aufmerksamkeit

von Anderen und für mich.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar